Sperrung Brandshofer Schleuse 30.01.-03.02.17

Der LSBG gibt bekannt:
Sperrung der Brandshofer Schleuse in der 5. KW.
In der Zeit vom 30.01. bis voraussichtlich 03.02.17 ist die Brandshofer Schleuse wegen Instandsetzungsarbeiten gesperrt.
Die Tiefstackschleuse ist nur eingeschränkt betriebsbereit.
Auskunft Tiefstackschleuse Tel.: 040 427 31 2787 oder UKW Kanal 11.

von |19. Januar 2017|Informationen rund um unser Hobby|

von |16. Januar 2017|Vereinsinternes|

Taucherarbeiten an der Landungsbrücke 1 (Innenkante).

Die Tauchergruppe der Polizei Hamburg wird morgen am 12.01.17. ein Taucheinsatz an der Landungsbrücke 1 durchführen.
Die Taucher sind auf das Stauwasser angewiesen, welches um 11:18 Uhr sein wird.Sobald die Taucher im Wasser sind, darf kein Barkassenverkehr rund um die Rickmer Rickmers stattfinden.
Die Sperrzeit ist von 10:30 Uhr bis 12.00 Uhr.
Der Barkassenverkehr kann weiterhin ab Brücke 2 Richtung stromabwärts stattfinden.
Der Tauchbereich erstreckt sich über die gesamte Länge der Rickmer Rickmers.

Die Sperrung wird von WS Booten überwacht.
Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten.

von |11. Januar 2017|Schifffahrtspolizeiliche Bekanntmachungen|

Hinweis auf eine Sturmflut

Mit dem Morgenhochwasser am Donnerstag den 12.01.2017 um 03.53 Uhr erwartet der Hamburger Hafen eine Sturmflut. Das Morgenhochwasser soll nach derzeitiger Vorhersage mindestens 2,0 m über dem mittleren Hochwasser liegen. Aufgrund der zu erwartenden Wetterlage werden alle betroffenen Firmen vorsorglich um entsprechende Maßnahmen zur Sicherung der Baustelleneinrichtungen und Fahrzeuge gebeten.

Es kann mit temporären Schließungen von Sperrwerken/Schleusen gerechnet werden.

von |11. Januar 2017|Schifffahrtspolizeiliche Bekanntmachungen|

Ausschwimmen des Senatspontons

Der Zugang zum Ponton wird am 16.01.2016 ab 07:00 Uhr gesperrt. Der Schwimmkran „Wal“ (Taucher Knoth) wird am 18.01.2017 ca. 06:00 Uhr eintreffen. Die Arbeiten werden bis ca. 12:00 Uhr andauern.
In dieser Zeit ist die Durchfahrt neben der Rickmer Rickmers voll gesperrt. Eine entsprechende Beschilderung ist vorhanden.

von |10. Januar 2017|Schifffahrtspolizeiliche Bekanntmachungen|